Zur Person

Die Arbeitsschwerpunkte von Eberhard W. Fetzer liegen seit 1982 sowohl in der Neuplanung von Hochbauten als auch in der Planung innerer Architektur. Vorrangig waren hierbei die Projekte von exklusiven Hotels, Banken und Verwaltungsgebäuden.

Durch die Kombination der prägenden Erfahrungen als Leiter der von ihm 1977 gegründeten Innenausbaufirma fetzer inbau® und als Dipl. Ing. Architekt sowie als Dipl. Ing. Innenarchitekt spezialisierte sich Fetzer auf die qualitativ sehr hochwertige Umsetzung anspruchsvoller Architektur.

Das Leistungsspektrum von Fetzer Projektsteuerung setzt zumeist schon vor der Moderation der baubegleitenden Planungsprozesse an und greift – gegebenenfalls Prioritäten setzend – in die Planung ein. Als Bauherrenvertreter ist Fetzer gewohnt, unter dem Druck des allgemeinen Baufortschrittes oder eines Fertigstellungstermins zugleich ästhetisch und stilistisch sichere und „baubare“ Lösungen mit den Planungsbeteiligten und Ausführenden zu erarbeiten und zu realisieren.

Unvollständige, unzureichende und unkoordinierte Planunterlagen sind häufig der Grund für den latenten Terminverzug im Projekt. Hier greift Eberhard W. Fetzer mit seinem Team versiert und planunterstützend in die Werk- sowie Detailplanung ein und gibt schließlich die Planungen als Vertreter des Bauherrn gegenüber den ausführenden Firmen frei. Dies gilt sowohl für die Gewerke des Hochbaus als auch für die inneren Ausbauten.

In der projektbezogenen Entscheidungsposition und als „trouble-shooter“ in der Position der Bauherrenvertretung liegen die Kernkompetenzen von Fetzer Projektsteuerung.